Neutrino Kritiker mit einer PR-Troll-Offensive aus dem Netz gedrängt

Nach den ersten negativen Mutmaßungen und diversen Aufklärungsartikel seitens der freien Presse versuchte H. T. Schubart es mit gezielten Trollattaken auf seriöse Nachrichten und deren Kommentarsystem.

So schreiben die Mitarbeiter selbst bei der Wirtschaftswoche einfach Kommentare. Ebenfalls war zu beobachten das Massenposten unter zahlreichen seriösen Nachrichten im Netz erfolgte. So wurde tatsächlich auf den ersten Blick der Anschein erweckt, dass Neutrino Deutschland oder die ,INC mit Nobelpreisträgern oder Erfindern irgendetwas gemein habe.  

Folgender Kommentar wurde einfach frei Erdichtet:

Damit GR überhaupt ne Chance hat seine Zahlungen zu leisten, müssen wir dort Industriestandorte bauen & Arbeitsplätze schaffen. Ich habe davon gehört, die Berliner Neutrino Inc. / CEO K. Tydda werden in 3stelliger Millionenhöhe investieren, um dort zukünftig ihre Produktion von Industrial Foil, PowerCubes etc.zu starten. Wir können nicht vor der Haustür Europas ein Elend dulden – um unser aller Frieden, denn Bürgerkriege können verheerende Vernichtungen bringen.