Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg ermittelt seit Ende 2017 nach angaben des Spiegel gegen den mehrfach unter betrugsverdacht stehenden und bereits in der Vergangenheit verurteilten Holger Thorsten Schubart wegen gemeintschaflichem Betrugs.

Hol­ger Thors­ten Schub­art, „Pre­si­dent“ der im US-Bun­des­staat Mon­ta­na re­gis­trier­ten Neu­tri­no Inc., je­nes Un­ter­neh­mens, des­sen Ak­ti­en Krau­se als Si­cher­heit über­reicht hat­te.

Seit Jah­ren sind die bei­den ver­ban­delt. Krau­se ist als An­sprech­part­ner für die Neu­tri­no En­er­gy For­schung & Ent­wick­lung UG und als „Vor­sit­zen­der des Wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats“ der Neu­tri­no Deutsch­land GmbH auf­ge­führt.